Aktuell  |  Musikschule  |  Unterricht  |  Veranstaltungen  |  Projekte  |  Anmeldung  |  Kontakt  |  Intern

Sie befinden sich hier: Aktuell / 

Sonntag, 30.11.14: Herzliche Einladung zum Kammerkonzert

Zu einem hochkarätigen Kammermusikabend mit einer außergewöhnlichen Besetzung lädt die Musikschule der Stadt Rottweil am 30. November in den Festsaal des Alten Gymnasiums Rottweil ein. Gemeinsam mit dem Cellisten Andreas Roßmy haben Kornelia Timm, Querflöte, und Yuelin Gong, Klavier, beide Lehrkräfte der Rottweiler Musikschule, ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

 

Zu Beginn erklingt das Trio „Trois Aquarelles“ des französischen Komponisten Philippe Gaubert, einem Zeitgenossen Claude Debussys, aus dem Jahre 1915. Gaubert malt mittels der Instrumente mit subtilsten impressionistischen Farben und Klängen und lässt so vor dem inneren Auge des Hörers das sich wandelnde Licht des Tages sowie Herbstgefühle lebendig werden.

 

In dem darauf folgenden programmatischen Werk des brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos aus den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts „Assobio a jato“, zu Deutsch in etwa „Das Pfeifen des Düsenjets“ imitieren die Flöte und das Cello besonders im dritten Satz die  Beschleunigung eines Jets und bleiben dabei ihrem akustischen Vorbild an akustischer Drastigkeit nichts schuldig.

 

Als drittes Werk steht das  das 1819 komponierte Trio in g-moll von Carl Maria von Weber auf dem Programm. Auch wenn im ersten Satz atmosphärische Anklänge an Schuberts Klangsprache zu erkennen sind, wird dort ebenso, wie auch im folgenden Scherzo und im Finalsatz die Nachbarschaft zur zeitgleich entstandenen Oper „Der Freischütz“ deutlich. Kernstück dieses großen romantischen Trios ist der langsame Satz „Schäfers Klage“, in dem Weber das gleichnamiges Lied von Wilhelm Ehlers aus der von Ehlers im Jahre 1804 publizierten Sammlung „Gesänge mit Begleitung der Chittarra“ nach Texten von Goethe aufgreift und kompositorisch verarbeitet.

 

Das Konzert beginnt um 17 Uhr, der Eintritt ist frei.

20.11.2014 10:47

<- Zurück zu: Aktuell