Aktuell  |  Musikschule  |  Unterricht  |  Veranstaltungen  |  Projekte  |  Anmeldung  |  Kontakt  |  Intern

Sie befinden sich hier: Projekte / Musiktheater für Kinder / 

Musiktheater

Elementares Musik- und Bewegungstheater

Für Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahre

Das elementare Musik- und Bewegungstheater verbindet Musik, Bewegung und Theater auf kindgemäße Weise.

Hier werden alle Bereiche der elementaren künstlerischen Ausdrucksformen wie Singen, Sprechen, Musizieren, Tanzen, Bewegen, Darstellen, Basteln, Bauen, Organisieren, Komponieren und Choreographie gleichwertig vernetzt und die Kinder angeleitet, ihre natürlichen kreativen und künstlerischen Fähigkeiten zu entwickeln und zum Ausdruck zu bringen. Der Jahreskurs schließt jeweils mit 2-3 Aufführungen des erarbeiteten Werkes ab.

Der Kurs wird im Schuljahr 2017/18 nicht durchgeführt

Schuljahr 2016/17          "Der magische Baum"

Schuljahr 2015/16          "Die große Frage"

Schuljahr 2013/14          "Der Karneval der Tiere" 

Kinder ab 5 Jahren waren im Juli 2014 in den Festsaal der Gymnasien eingeladen, die neueste Kreation des Musik- und Bewegungstheaters der Musikschule zu erleben. Gemeinsam mit einem eigens für dieses Projekt zusammengestellten Instrumentalensemble brachten die Theaterkinder unter der Leitung von Nele Kaletta und Beate Kummerländer das wohl bekannteste Musikwerk des französischen Komponisten Camille Saint-Saëns auf die Bühne. Eine bravourös bewältigte Mammutaufgabe für die zehn Grundschulkinder, die unermüdlich von einer Rolle zur nächsten wechselten! Zusätzliche bunte Farbtupfer boten zwei Gruppen aus der rhythmisch-musikalischen Früherziehung, welche die schwärmenden Vögel und Fische darstellten.

Großen Anklang fand das Angebot einer Schulvorstellung für die Kinder aus den Rottweiler Grundschulen am Vormittag des Freitag, 18. Juli, die restlos ausgebucht war. Rund 350 Schulkinder verfolgten begeistert die fantasievolle szenische Umsetztung der musikalischen Tiercharakteristiken.

Eine reife musikalische Leistung bot das kleine Projektensemble unter der Leitung von Debbie Crane, das mitunter direkt ins szenische Geschehen mit eingebunden war. Hervorragend die Solisten Kornelia Timm (Querflöte), Lilian Leyhausen (Violoncello) und David Kiefer (Percussion). Die Rahmenhandlung erzählte Stefanie Esslinger ruhig und wohl moduliert, das Bühnenlicht war bei Frederik Pfautsch in besten Händen. Das Bühnenbild enstand aus der Zusammenarbeit mit der Jugendkunstschule Kreisel und der Maximilian-Kolbe-Schule. 

Schuljahr 2011/12       " Die Räuber von Kardemomme"